Serienkritik: Sleepy Hollow – Der Name der Bestie 01×04

Sleepy Hollow – 2013(USA) – Idee: Alex Kurtzman, Roberto Orci, Phillip Iscove, Len Wiseman – Produktion: 20th Century Fox Television, Sketch Films, K/O Paper Productions – Schauspieler: Tom Mison, Nicole Beharie, Orlando Jones – Episoden: 13 in 1 Staffel – Episodenlänge: 45 Minuten

Vorerst das letzte Mal begeben wir uns zusammen mit Ichabod Crane (Tim Mison) und Abbie Mills (Nicole Beharie) auf die Spur des kopflosen Reiters. Leider erzielte die Serie bei Pro7 eine zu niedrige Einschaltquote und wurde deshalb aus dem Programm geworfen. Vielleicht sehen wir Sie eines Tages bei einem anderen Sender wieder. Wie zum Beispiel Sat.1, Kabel1 oder dem neuen Sender Pro7Maxx. Aber solange das nicht der Fall sein wird, werde ich die Serienkritik nach diesem Artikel einstellen. Und nun viel Spaß mit dem bisher letzten Abenteuer in Sleepy Hollow.

Die Folge “Der Name einer Bestie” setzt direkt am Ende der letzten an. Die Schwester von Abbie ist geflohen. Nun suchen Crane und Abbie nach Ihr. Zudem erscheint noch eine weitere Figur, die ebenfalls versucht Jenny (Lyndie Greenwood) zu finden. Dabei scheut er sich nicht eine Spur aus Leichen zu hinterlassen. Nach einem Gespräch mit der letzten Pflegemutter die Jenny hatte, kommen Crane und Abbie an einem alten Haus am See an, wo Sie sich scheinbar früher herum getrieben hat. Was bei den Überblendungen stark auffällt sind die Landschaftsbilder, die zuvor nie wirklich vorkamen. Ein schöner Sonnenuntergang, der See. Sie sehen zwar nicht so gut aus wie bei Dokumentationen, oder hochwertigen Kinoproduktionen, aber erfüllen dennoch Ihren Zweck.

Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/big/s/sleepy-hollow-der-name-57934_big.jpg

Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/big/s/sleepy-hollow-der-name-57934_big.jpg

Bei der Ankunft, verschaffen Sie sich Zugang ins Haus und finden heraus, dass Jenny  eine gute Beziehung zu Sheriff August Corbin (Clancy Brown) hatte. Dann taucht Sie auf und bedroht Crane und Abbie mit einer Waffe. Ein kleiner Streit eskaliert, doch Crane schafft es sowohl Jenny als auch Abbie zu beruhigen. Danach erklärt Jenny, was  Sie mit Sheriff Corbin zu tun hatte. Scheinbar war er der einzige, der wirklich Ahnung hatte, was in Sleepy Hollow passieren würde. Er sah voraus, dass er vielleicht sterben würde und ging am Tag vor seinem Tod zu Jenny und bat Sie darum, falls er sterben sollte, in sein Haus zu gehen und etwas in Sicherheit zu bringen. Dieser Gegenstand ist ein Sextant, welches zur Navigation auf See eingesetzt wird. Crane erkennt das Symbol auf  dem Gegenstand wieder. Er hat eine Truhe vor langer Zeit von den Briten gestohlen und Washington übergeben. Es stellt sich heraus, dass das Sextant ein Projektionsgerät ist, welches eine Stadtkarte von Sleepy Hollow zeigt. Crane behauptet, dass das Versteck der Truhe dort gezeigt wird. Kurz nach dieser Erkenntnis erscheint der geheimnisvolle Mann vom Anfang der Episode und stielt das Sextant, welches von seinen Kameraden weg gebracht wird. Nur er selbst wird von Jenny überwältigt und gefangen genommen.

Beim Verhör bekommen Sie heraus, dass in der Truhe ein Buch versteckt ist, mit dem es möglich ist 72 Dämonen aus dem siebten Kreis der Hölle zu befreien. Die Gruppierung der Hessen, so werden Sie in der Serie genannt, will Moloch wieder beleben. Problem hierbei ist nur, dass jeder einer von Ihnen sein könnte. Hier wird deutlich gemacht, wie Abbie und Jenny zueinander stehen. Auf der einen Seite sind Sie Schwestern, auf der anderen Seite trauen Sie sich nicht wirklich über den Weg. Durch das fotografische Gedächtnis von Crane, schaffen Sie es aber trotzdem das Versteck zu finden, da er bereits die Karte gesehen hat. Es ist bei einer Kirche in Sleepy Hollow.

Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/review/53999-sleepy403jenny.jpg

Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/review/53999-sleepy403jenny.jpg

Jetzt überlasse ich es wieder euch den Rest zu schauen. Wir wollen nicht spoilern. Sehr schön an dieser Episode ist die Tatsache, dass sich mehr um die Beziehung zwischen Abbie und Ihrer Schwester Jenny gekümmert wird. Vor allem Jenny. Denn hier werden ein paar neue Eigenschaften von Ihr erwähnt. So kann eine tiefere Bindung zu Jenny aufgebaut werden. Zudem ist auch der alt bekannt Humor von Crane vorhanden. Zum Beispiel, wenn er seine Liebesgeschichte einer Frau vom Autoservice erzählt, oder nach dem Endkampf einen kleinen Spruch raus haut. Den setzen Sie immer zum richtigen Zeitpunkt ein. Leider muss an dieser Stelle gesagt werden, dass zwar viele Fragen beantwortet und neue Geheimnisse aufgedeckt wurden, aber dennoch es bisher die “schlechteste” Episode war. Zwar waren die grafischen Elemente am Ende cool in Szene gesetzt, aber das kann trotzdem nicht darüber hinweg täuschen. Eine durchschnittliche Episode meiner Meinung nach.

Leider wurde wie schon am Anfang erwähnt die Sendung in Deutschland eingestellt. Ich werde Sie mir trotzdem auf Englisch weiter anschauen, aber ich warte, bis Sie hier weiter geht bis ich wieder etwas schreibe. Wovon ich aber ausgehe. Wie fandet Ihr die Folge? Habe ich Recht, oder erzähle ich Mist? Teilt es uns mit und hinterlasst ein paar Kommentare. Wir würden uns freuen.

Rezzi_Film_78

 Trailer

Kuhra

Author: Kuhra

Ich bin einer der Gründer von Rezessition und bin hauptsächlich im redaktionellen Bereich unterwegs. Aber auch der Podcast und gewisse andere Bereiche fallen unter meine Aufsicht.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

3.488Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress